Reise Suche

Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. | Goethe

Fidschi Inseln - Reisen

Der Inselstaat Fidschi ist ein fernes Urlaubsziel – gelegen im Südpazifik, östlich von Australien, nördlich von Neuseeland und erst nach rund 20 Stunden Flug erreichbar. Doch wer Fidschi als Destination für eine Länderreise oder Urlaub wählt, weiß, dass die lange Anreise lohnt, denn die 332 Inseln mit ihren insgesamt 1.129 km Küste bieten nicht nur unzählige traumhafte Strände, sondern überhaupt viel unberührte Natur … nicht zuletzt aus dem Grund, da nur etwa ein Drittel der Inseln bewohnt und mehr als zwei Drittel der Gesamtfläche bewaldet ist. Eine weitere (in gewisser Weise beachtliche) Zahl sind die neun Zehntel, die die beiden größten Inseln – Viti Levu und Vanua Levu – an Fläche der Inselrepublik einnehmen. Die beiden Hauptinseln sind dabei auch diejenigen, die vulkanischen Ursprungs sind. Die kleineren Inseln nämlich entstanden aus Korallenriffen … auch die noch etwas größeren darunter: Kadavu und Taveuni. Ungeachtet der Größe finden Sie auf den Inseln palmengesäumte Strände, herrliche Lagunen, Mangroven, üppigen tropischen Regenwald, zuweilen auch Savanne und eine, bedingt durch die isolierte Lage, eigenständige Flora und Fauna vor. Die Sandsteinhöhlen und Höhlenlagunen auf Yasawa Island nicht zu vergessen. Hinzu kommen wunderschöne Korallengärten – wie vor Tivua Island, dessen umliegende Unterwasserwelt regelrecht zum Schnorcheln auffordert. Die Adressen für Taucher sind vor allem Vanua Levu und Taveuni. Kulturell hat Fidschi außerdem etliches zu bieten: Vielfalt durch unterschiedliche Ethnien und Religionen, traditionelle Dörfer sowie in der Hauptstadt Suva auf Viti Levu, wo sich unter anderem das Fidschi-Museum besichtigen lässt. Und vielleicht interessiert Sie auch, was sich hinter „Bure“ und „Vale“ verbirgt, die ebenfalls Teil der Kultur der Fidschi-Inseln sind.

Sehenswürdigkeiten in Fidschi

Beqa Lagoon - Fidschi Inseln

Anreise und Klima

Die zu den Fidschis gehörige Insel Beqa ist vulkanischen Ursprungs und liegt 10 km südlich von Viti Levu. Bei der Anreise landet man auf dem dortigen Flughafen und nimmt das Schiff nach Pacific Harbour, mit dem man ca. 2,5 Stunden benötigt. Je nach den Wetterbedingungen dauert die Weiterfahrt dann noch bis zu 1 Stunde, um nach Beqa zu gelangen.
Auf den Inseln der Beqa Lagoon herrscht das hier typische tropisch, feuchte Klima mit Temperaturen bis zu 32 Grad, wobei in den Sommermonaten von November bis April am meisten Niederschlag fällt.

Insel Beqa und Beqa Lagoon

Beqa hat eine Fläche von ca. 35 Quadratkilometern und ist mit einigen weiteren teils bewohnten Inseln von Barriere Riff umgeben. Der höchste Berg Korolevu hat immerhin eine Höhe von 462 m. Die innerhalb des Barriere Riffs gelegene Lagune hat eine Ausdehnung von etwa 390 Quadratkilometern. Das Außenriff fällt auf der Meerseite 2000 m steil ab.

Tauchen

Sehr viele Touristen besuchen Beqa Lagoon, um hier ganzjährig zu tauchen. Die geschützte Lagune und das steil abfallende Außenriff bieten hier für alle Schwierigkeitsgrade des Tauchens ideale Bedingungen. Bekannt sind hier vor allem die Haitauchgänge und das Rifftauchen, bei denen bis zu 11 verschiedene Hai Arten anzutreffen sind, u. a. graue Riff Haie, Ammenhaie, Bullenhaie und Tigerhaie, aber auch Rochen, Schildkröten und unzählige tropische Fischarten.

Weitere Aktivitäten

Berühmt ist Beqa vor allem für seine Feuerlaufzeremonie, auch Kava Zeremonie genannt, die man am besten bei einem Besuch der einheimischen Dörfer erlebt.
Des Weiteren ist vor allem die geschützte Beqa Lagoon ideal für Kajaktouren. Weiterhin sehenswert ist eine Wanderung auf der Insel Beqa zu dem bekannten Wasserfall, an dessen Fuße man in tropischer Kulisse ein Bad nehmen kann. Auf dem Weg dorthin gibt es u. a. tropische Vögel zu beobachten. Es gibt also über und unter Wasser einiges zu sehen, um einen unvergesslichen Urlaub zu erleben.


Moodys Namena

ein Traum wird wahr

Den Alltag hinter sich lassen auf "Moodys Namena" kein Problem:

Weit weg, von dem stressigen, europäischen Alltag erstreckt sich im südpazifischen Ozean eine Inselgruppe, mit insgesamt 332 Inseln. Bekannt unter dem Namen „Fidschi-Inseln“ zählen sie weltweit zu den begehrenswertesten Urlaubs- und Reisezielen, eine der besonders schönen Inseldomizile ist "Moodys Namena". Ihr besonderer Charme verzaubert Natur- und Erlebnisbegeisterte, Jahr für Jahr.

Wichtig zu wissen

Als Teil der Fidschi-Inseln erhielt 1970 seine Unabhängigkeit. Das politische System ist eine parlamentarische Demokratie. Rund 60 % der Inselbewohner gehören zu der ursprünglichen fidschianischen Bevölkerung, die restlichen 40% Prozent macht eine indische Bevölkerungsgruppe aus. Auf Moodys Namena sprechen die Menschen „Fidschianisch“, jedoch verstehen die Einwohner auch Englisch. Somit steht einem Aufenthalt nichts im Wege.

Reise Fakten

Moodys Namena ist gut erschlossen und mit den üblichen Reiseanbietern problemlos erreichbar. Die Insel ist in privatem Besitz und kann nur erreicht werden, wenn man vor Ort eine Hotelbuchung vornimmt. Das erklärt auch die besondere Exklusivität der Insel und ihre Unberührtheit. Von zahlreichen Reiseveranstaltern findet man Angebote zu Rundreisen und Aktivurlauben. Dabei liegt der Schwerpunkt oftmals auf Tauchabenteuerreisen oder auf Wellnessaufenthalten. Auf Moodys Namena genießen Sie einmalige, exklusiv Momente. Gut integrieren lässt sich Moodys Namena auch in Form von „Insel-Hopping“. Dabei ist es Reisenden ermöglicht sich einige Tage auf "Moodys Namena" aufzuhalten. Jedoch empfiehlt sich ein längerer Aufenthalt um die Vielfältigkeit der Insel genauer zu erforschen zu können und vollkommene Erholung zu Erreichen.

Eine Perle unter den Inseln:

Mit den ca. 44 Hektar, hat sie eine überschaubare Größe. Trotzdem kommt hier jeder auf seine Kosten. Somit gilt „Moodys Namena“ gilt als ein wahrer Geheimtipp Reisenden. Auch unter der Wasseroberfläche hat die Insel einiges zu bieten. Rund um „Moodys Namena“ erstreckt sich ein spektakuläres Korallenriff, welches zu ausgedehnten Tauchgängen einlädt. Reisende berichten, dass das Taucherlebnis rund um die traumhafte Insel atemberaubend ist. Die Insel besticht mit weißen Sandstränden, wogenden Palmen und einem exotischen Innenleben, welches sich am besten zu Fuß erkunden lässt. Die Insel erfüllt damit, jedes paradiesische Klischee. An Land finden passionierte Tierliebhaber ein riesiges Spektrum an exotischen Arten wieder.
 

Das Angebot auf Moodys Namena lässt jedes Reiseherz höherschlagen. Die unberührte Natur zu erforschen und gleichzeitig an einem weißen Sandstrand liegen, das ist hier möglich! Somit ist Moodys Namena ein perfektes Urlaubs- und Reiseziel.

 


Taveuni

die Garten-Insel der Fidschis

Reise in ein kleines Paradies: Tropische Regenwälder, eine farbenfrohe Pflanzenwelt, hohe Palmen, spektakuläre Riffs und weitere Schönheiten der Natur zeichnen die kleine Insel Taveuni im Pazifischen Ozean aus. Eine Studienreise auf die Insel verspricht viel Entspannung und tolle Erlebnisse in tropischer Atmosphäre. In Taveuni sind zudem zahlreiche Vogel- und weitere Tierarten zu Hause.

 

 

Übernachten auf der Insel

Auf Taveuni sind zahlreiche Resorts, in denen Besucher übernachten können. Darüber hinaus gibt es auf der kleinen tropischen Insel Campingplätze und Hütten.

Freizeitaktivitäten auf Taveuni

Die Insel lockt mit einigen Freizeitaktivitäten: Tauchen in dem klaren Meer rund um die Insel und dabei die abwechslungsreiche, bunte und wunderschöne Unterwasserwelt erkunden, mit einem Pferd durch die Landschaft reiten, auf einen nicht aktiven Vulkan steigen oder ein 200 Jahre altes Dorf auf der Insel besichtigen. Bei der Fahrt über die Insel können die Besucher zudem die beeindruckenden Bouna-Wasserfälle anschauen und Erinnerungsfotos erstellen.

Anreise nach Taveuni

Auf der Insel ist ein Flughafen, so dass Urlauber bequem per Flugzeug anreisen können. Des Weiteren wird Taveuni von Schiffen angefahren – auch große Kreuzfahrtschiffe legen von Zeit zu Zeit an der Insel an. Auf der Insel fahren Busse und Taxis, wobei die Busse unregelmäßig fahren, die Taxipreise sind hoch.

Lage und Größe der Insel

Die drittgrößte Insel des Fidschi-Archipels im Pazifischen Ozean ist mit einer Größe von 442 Quadratkilometern recht überschaubar. Sie ist 15 km breit und 42 km lang.

 


Yasawa Inseln

Die Yasawa Inselgruppe liegt im Pazifik, nordwestlich der 10.500 Quadratkilometer großen Insel Viti Levu als der größten und der Hauptinsel des Inselstaates Fidschi, der umgangssprachlichen Fidschi-Inseln. Die knapp zwei Dutzend Yasawa Inseln sind etwa 140 Quadratkilometer groß und mit reichlich 1.000 Insulanern dünn besiedelt.

Zehn der größeren Inseln sind mit ihren komfortablen bis luxuriösen Hotelanlagen und Resorts ein beliebtes Ziel für Touristen. Die Flugentfernung von Berlin zum Internationalen Flughafen Nadi auf der Fidschi-Insel Viti Levu beträgt 16.500 Kilometer. Bei einer Zeitdifferenz von -14 Stunden dauert der Langstreckenflug mit Ein- und Ausschecken rund 30 Stunden. Die Weiterreise von Nadi zum gebuchten Hotel auf einer der Yasawa Inseln nimmt mit dem Wassertaxi nochmals ein bis zwei Stunden in Anspruch. Dann ist das Ziel auf Yasawa mit seiner naturbelassenen Schönheit erreicht.

Tauchen und Schnorcheln in der Blauen Lagune von Yasawa

Der Aufenthalt auf Yasawa ist ein Urlaub in und mit der Natur. Auf dem Tagesprogramm stehen Tauchen, Schnorcheln sowie Wassersport wie Surfen, Segeln, Wasserski oder ein Ausflug mit dem Katamaran. Die touristisch erschlossenen Inseln liegen jeweils mehrere zehn Kilometer voneinander entfernt. Die Blue Lagoon bei Naviti Island im Norden der Inselgruppe ist sehens- und erlebenswert, ebenso wie die Manta Ray Lagoon zwischen den beiden Yasawa-Inseln Nanuya Balavu Island und Drawaqa Island. Für den Touristen mit Interesse an Vulkanlandschaft und Korallenriffen wird der Urlaub auf Yasawa sehr bald zu einer Studienreise mit Mehrwert.

Luxuriöse Sterneresorts auf allen Yasawa-Inseln

Sowohl auf der Hauptinsel selbst als auch auf den sich daran anschließenden kleineren Inseln kann unter komfortablen Mehrsternehotels ausgewählt werden. Der Mietwagen für die Inselausflüge wird an der Hotelrezeption gebucht. Das Erkunden der gesamten, etwa 100 Kilometer langen Inselgruppe mit ihren kleinen und kleinsten Inseln macht den Yasawa-Aufenthalt zu einem regelrechten Abenteuerurlaub. Schneeweiße Sandstrände und türkisblaue Buchten sind geradezu einladend. Im Hotel beziehungsweise Resort fehlt es buchstäblich an nichts. Englisch ist die Amtssprache auf allen Fidschi-Inseln und somit auch auf den Yasawa-Inseln. Bei einer Durchschnittstemperatur ab 20 Grad Celsius aufwärts sind sie ein ganzjähriges Urlaubsziel. Wer möchte, der kann durch das Inselinnere wandern oder trekken. Die Landschaft ist flach bis hügelig und aus altem, vulkanischem Gestein.

Der Yasawa-Tourist sollte sich ebenso erwartungsvoll wie unvoreingenommen auf die weite Reise machen. Er wird garantiert viel Neues sehen und erleben.

 


Mit folgenen Veranstaltern können Sie in das Land Fidschi reisen:
  • Studiosus
  • Ikarus Tours
  • Meiers Weltreisen
  • Dertour
  • Consul Weltreisen
  • Lernidee Erlebnisreisen
  • Berge & Meer
  • GASTAGER WELTREISEN
  • Phoenix Reisen
  • Miller Reisen
und noch viele mehr.

Mehr erfahren
Die Top Sehenswürdigkeiten von Fidschi sind
  • Beqa Lagoon - Fidschi Inseln
  • Moodys Namena
  • Taveuni
  • Yasawa Inseln



  • Mehr erfahren
Reisen in das Land Fidschi können Sie ganz einfach über Studienreisen.de buchen.
Sollten Sie einmal nicht weiter wissen, hilft unser Team Ihnen gerne via E-Mail oder telefonisch weiter.

Hotline: 06373-811728