Reise Suche

Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. | Goethe

Jungferninseln

Sehenswürdigkeiten in Jungferninseln

Mount Sage National Park

Bild: British Virgin Islands

Der Mount Sage Nationalpark ist ein geschütztes Naturschutzgebiet auf den Britischen Jungferninseln. Der Park ist nach dem höchsten Gipfel der Insel Tortola, Mount Sage benannt. Dieser Vulkangipfel erhebt sich auf 523 Meter und ist somit der höchste Punkt auf allen Jungferninseln. Das riesige Gelände des Parks erstreckt sich über eine Fläche von 39 Hektar und bietet Besuchern viele Wanderwege in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Der National Park wurde im Jahr 1964 gegründet. Es war der erste Nationalpark auf den Britischen Jungferninseln, um die verbleibenden Wälder und die angrenzenden Wassergebiete zu erhalten. Durch eine großzügige Spende von Lawrance Rockefeller wurde das Land bei Sage Mountain von privaten Landwirten gekauft und dem National Park Trust als Nationalpark übergeben. Das umfangreiche Schutzgebiet, das zuvor weitgehend aus Ackerland bestand, wurde aufwendig mit weißen Zedern, westindischen und honduranischen Mahagoni-Bäumen aufgeforstet.

Der Nationalpark hat zwölf Wege für Spaziergänger und Wanderer, die einen kreisförmigen Weg bilden. Diese Pfade sind gut mit Zeichen markiert. Zu den Wanderwegen gehört der Central Trail, auch Rainforest Tour genannt, der von dem North Trail und dem South Trail flankiert wird. Der Mahogany Forest Trail, der bis zur Spitze des Mount Sage führt, wurde von Joseph Reynold O'Neal, dem Gründer und ersten Vorsitzenden des National Parks Trust, gegründet. Wanderer, die eine Tour durch den Nationalpark planen, sollten robuste Turnschuhe oder Stiefel tragen und keine Angst davor haben, schmutzig zu werden. Sie sollten außerdem mindestens zwei Stunden für eine Route einplanen, um die spektakuläre Flora und Fauna zu erleben. Am Eingang des Parks gibt es ein kleines Café, in dem detaillierte Karten für die Tour Planung angeboten werden.


Scrub Island

Scrub Island liegt auf den Britischen Jungferninseln in der Karibik und ist ein Teil der Kleinen Antillen, einer Inselgruppe, die aus jungen Vulkan- und Koralleninseln besteht. Hier befindet sich das Scrub Island Resort Marina und Spa. Für Urlauber, die Abenteuer und luxuriöses Wohnen inmitten der Magie und Schönheit der Britischen Jungferninseln suchen, ist die wunderschöne Anlage ein eigener privater Inselrückzug. Das exklusive Ferienressort, das im Jahr 2010 eröffnete, bietet viel, aber keinen durchschnittlichen Urlaub. Einsame Strände, klares Meerwasser und grenzenlose Abenteuer warten auf dieser faszinierenden Insel. Der größte Teil von Scrub Island ist unbewohnt und ermöglicht Ruhe, Entspannung und Abenteuer.

Das Scrub Island Resort umfasst das Marina Village und beherbergt Zimmer und Suiten mit Meerblick, Villen, die in privaten Bereichen der Insel liegen, ein 24-Stunden-Fitnesscenter, eine Boutique, einen Gourmet-Markt und ein Tauchgeschäft. Es gibt einen kleinen Hafen für Jachten sowie Schwimmbäder und Restaurants. Der Jachthafen von Scrub Island Resort bietet 55 Ankerplätze, darunter fünf für Megajachten. Segelliebhaber schätzen das schöne Wetter der Region, die konstanten sanften Winde und den einfachen Zugang zu mehr als 60 weiteren Inseln in der Nähe.

Scrub Island wird von drei unberührten und sauberen Stränden gesäumt. Es gibt geschützte Buchten zum Schwimmen und Tauchen, Naturpfade und eine atemberaubende Landschaft. Die Untiefen rund um Scrub Island sowie viele nahe gelegene Buchten und Riffe sind ideal für Schnorchler und Taucher. Geführte Schnorchel- und Tauchausflüge können bei den örtlichen Tauchern arrangiert werden. Bei jedem Aspekt der Entwicklung des Ferienressorts wurde äußerste Sorgfalt angewandt, um den Schutz des natürlichen Ökosystems der Insel zu gewährleisten. Die Insel ist auch Jahre nach dem Bau der Anlage praktisch autofrei. Es gibt allerdings Shuttle-Busse, die als hauptsächliche Form des Transports dienen.


Virgin Gorda

Virgin Gorda - die plumpe Schönheit unter den Britischen Jungferninseln

Virgin Gorda ist die drittgrößte Insel der Britischen Jungferninseln, die nördlich der Kleinen Antillen im Karibischen Meer liegen. Sie bildet den westlichen Abschluss der vulkanischen Inselgruppe und ist etwa 22 km² groß. Ihren eigenwilligen Namen erhielt sie von dem Entdecker der Jungferninseln, Christopher Kolumbus, der sie an die Silhouette einer liegenden rundlichen Frau erinnerte.

Traumstrände, Nationalparks und Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Zeiten

Virgin Gorda besticht mit einer herrlichen Naturlandschaft, die aus grünen Hügeln mit dicht bewachsener tropischer Vegetation, Naturschutzgebieten und traumhaften karibischen Sandstränden besteht. Der schönste und berühmteste Strand 'The Bath' liegt in einer Bucht an der Westküste. Er wird von gewaltigen Felsbrocken aus Granit gesäumt, die zum kristallklaren aquamarinblauen Wasser offene Grotten mit Salzwasserpools bilden. Zusammen mit den Stränden Devil's Bay und Spring Bay gehört er zum Nationalpark der British Virgin Islands. Sehenswertes aus vergangenen Zeiten sind eine kornische Kupfermine im Nationalpark Copper Mine, der auf einem Hügel im Südosten liegt und die Ruinen einer Zuckerplantage aus dem 19. Jahrhundert in der Nail Bay. Den höchsten Punkt der Insel mit 418 Metern bildet der Gorda Peak, der im gleichnamigen Nationalpark im Norden liegt. Von seiner Spitze ist ein fantastischer Panoramablick auf die umliegenden Inseln erhältlich.

Paradiesische Bedingungen für Segler und Wassersportler

Virgin Gorda ist durch ihre sicheren Naturhäfen und Ankerplätze ein beliebtes Ziel für Segler. Der wichtigste Hafen für Jachten und Fähren befindet sich der Inselhauptstadt Spanish Town, der unter anderem über Geschäfte für Bekleidung und Geschenke sowie Banken, Cafés und Restaurants verfügt. Der nördliche Teil der Insel mit dem North Sound ist ausschließlich über den Wasserweg zu erreichen. Dort gibt es in der Deep Bay und Oil Nut Bay herrliche abgeschiedene Ankerplätze, luxuriöse Resorts, Villen und Jachtklubs, die sich auf Wassersport und Jachtcharter spezialisiert haben. Sie bieten sportbegeisterten Reisenden Ausflüge zum Tauchen, Sportfischen, Touren mit Glasbodenschiffen, Windsurfen, Kite Boarding und Jetski.


Mit folgenen Veranstaltern können Sie in das Land Jungferninseln reisen:
  • Gebeco
  • Ikarus Tours
  • Meiers Weltreisen
  • Dertour
  • Lernidee Erlebnisreisen
  • FOX-TOURS
  • TUI Wolters Reisen
  • Berge & Meer
  • Phoenix Reisen
  • TUI Rundreisen
und noch viele mehr.

Mehr erfahren
Die Top Sehenswürdigkeiten von Jungferninseln sind
  • Mount Sage National Park
  • Scrub Island
  • Virgin Gorda



  • Mehr erfahren
Reisen in das Land Jungferninseln können Sie ganz einfach über Studienreisen.de buchen.
Sollten Sie einmal nicht weiter wissen, hilft unser Team Ihnen gerne via E-Mail oder telefonisch weiter.

Hotline: 06373-811728