Reise Suche

Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. | Goethe

Pakistan - Studienreise Gruppenreise Rundreise

Pakistan als Reiseziel führt in das neuntgrößte Land Asiens, das einerseits im Süden mit 1.046 km Küste an das Arabische Meer grenzt, andererseits vom den drei höchsten Gebirgszügen der Erde – dem Hindkusch, Karakorum und Himalaya – von Zentralasien abgeschirmt wird. Im südlichen Landesteil treffen Sie auf das Makrangebirge, das steil zu Küste hin abfällt, im Westen zudem alpine Szenerie. Womit klar wird, dass Pakistan von Gebirgslandschaft dominiert wird. Daneben werden Sie auf die fruchtbare Ebene des Indus treffen, auf die durch den Punjab davon abgegrenzte Wüste Thar und auf Waldbestände. Besonders gut lässt sich die Natur im idyllischen Swat-Valley, im Chitral, im Kirthar-Nationalpark oder im kunstvoll und terrassenartig angelegten Garten Damam-e-Koh erkunden. Oder bei diversen Wassersportmöglichkeiten am Haleji-See nahe von Sind. Topographisch ist das Land also durchaus beeindruckend und landschaftlich interessant – kulturhistorisch und ethnologisch jedoch ebenso. Zu den großen Sehenswürdigkeiten Pakistans zählen allem voran die Ruinen aus der Indus-Kultur, die auf dem Gebiet des heutigen Pakistan ca. 3.000 v. Chr. begann, und die Zeugnis einer Hochkultur geben … und demgemäß UNESCO Weltkulturerbe sind. Bedeutend auch das Gandhara-Zentrum Taxila mit dem schönen buddhistischen Kloster Jaulian und dem Stupa Dharmajika. Im mittelalterlich anmutenden Peshawar erwarten Sie die Mohabat-Khan-Moschee, der Quissa-Khawani-Basar und eine sehenswerte Altstadt. Empfehlenswert ist auch, in die Atmosphäre der einstigen Moghul-Kapitale Lahore einzutauchen, und dort die eindrucksvollen Gebäude zu besichtigen und dem Nationalmuseum für Archäologie einen Besuch abzustatten. Etwas anders die Szenerie in der ehemaligen Hauptstadt Karachi, die die größte Stadt des Landes und inzwischen eine moderne Industriestadt ist. Kulturell lässt sich am Rande dann auch entdecken, wie sehr Pakistan Teil des indischen Subkontinents ist.

Sehenswürdigkeiten in Pakistan

Badshahi-Moschee

die zweitgrößte Moschee in Pakistan

Die Badshahi-Moschee, zu Deutsch Kaiserliche Moschee, ist als eine der weltweit größten Moscheen die zweitgrößte in Pakistan. Sie befindet sich in Lahore in der Provinz Punjab. Lahore ist mit knapp tausendachthundert Quadratkilometern und sieben Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Pakistan, nach Karatschi mit nahezu doppelt so vielen Einwohnern. Pakistan selbst ist etwa zweieinhalb Mal so groß wie die Bundesrepublik und hat hundert Millionen Einwohner mehr als Deutschland. Deutlich über neunzig Prozent der Bevölkerung sind Muslime verschiedener Glaubensrichtungen.

Bauzeit und Ausmaße der Moschee

Ende der 1670er Jahren wurde die Badshahi-Moschee nach dreijähriger Bauzeit fertiggestellt. In der heutigen Form wurde sie in den 1980er Jahren erweitert und ist seit dem Jahre 1993 ein UNESCO-Weltkulturerbe. Sie erinnert in ihrer Gesamtstruktur an Jama Masjid, die größte indische Moschee in Delhi. Die Gebethalle der pakistanischen Moschee in Lahore ist reichlich zweitausendeinhundert Quadratmeter groß; das zentrale Portal als ein Blickfang der Moschee ist zwanzig Meter hoch. Die Höhe des Minaretts beträgt knapp vierundfünfzig Meter, und der Durchmesser der Hauptkuppel misst reichlich einundzwanzig Meter. Das quadratische Wasserbecken ist fünfzehn Meter lang, die Seitenlänge des quadratischen Hofes beträgt mehr als hundertsechzig Meter. Hier in der Badshahi-Moschee finden etwa fünfzigtausend gläubige Muslime Platz. In einem Museum nahe zum Eingangstor im Osten der Moschee hin werden Reliquien islamischer Heiliger ausgestellt. Die Gebetshalle bietet Platz für bis zu fünftausend Personen, während mehr als neunzigtausend Besucher in den Vorhallen sowie auf dem Hof der Moschee Platz finden.

Viel zu sehen in Lahore

Die Besichtigung der Badshahi-Moschee gehört auf jeden Fall auch zu einem Sightseeing in der Metropole Lahore, ebenso wie die historische Altstadt mit ihren Stadtmauern, das Lahore Museum, oder die Shalimar Gärten als ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die Ausmaße der Badshahi-Moschee unterstreichen ihre Bedeutung für die Muslime in Lahore als der größten Stadt am siebenhundert Kilometer langen Fluss Ravi mit seiner Quelle im Himalaya. Die Grenze zum Nachbarland Indien ist nur wenige Kilometer entfernt.

Für den Touristen als Einzelreisenden, oder auch für die Gruppe im Rahmen einer Studienreise, ist die Badshahi-Moschee frei zugänglich. Das rund sechzig Meter hohe Minarett Minar-e-Pakistan in dem großzügigen und gepflegten Iqbal Park ist als Wahrzeichen des Landes nur wenige hundert Meter entfernt und gut zu Fuß erreichbar. Das Minarett wurde im Jahre 1968 nach achtjähriger Bauzeit fertiggestellt.


Mit folgenen Veranstaltern können Sie in das Land Pakistan reisen:
  • Ikarus Tours
  • DIAMIR Erlebnisreisen
  • Hauser exkursionen


Mehr erfahren
Die Top Sehenswürdigkeiten von Pakistan sind
Reisen in das Land Pakistan können Sie ganz einfach über Studienreisen.de buchen.
Sollten Sie einmal nicht weiter wissen, hilft unser Team Ihnen gerne via E-Mail oder telefonisch weiter.

Hotline: 06373-811728